Hoagarten 2019

Im gut besuchten Saal der Bergschützen Voglarn begrüßte Rainer Schmidt, 1. Vorstand vom Männergesangverein Liederkranz Triftern e. V., die Musikanten und das Publikum sehr herzlich, nachdem der Männerchor mit dem Sängergruß „Es grüßen dich mit Herz und Hand“ den Hoagarten 5.0 eröffnet hatte. Ein mittlerweile fester Bestandteil sind „De Säin vo Kirchham“. Die Gruppe um Hermann Hartinger hatte für diesen Abend vor allem Lieder rund ums Essen und Trinken vorbereitet. Neben so manchem Witz wurde auch das Gedicht von der „Mesner-Sau“ frei vorgetragen. Die Nachwuchsgruppe „5e Samma“ bereicherte den Abend mit frischen Polkas und Boarischen sowie gefühlvollen Walzern und das trotz Krankheitsfall, der die Gruppe auf 3 Interpreten dezimierte. Die Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren wechselten die Instrumente und von Harfe und Ziach über Tenorhorn, Kontrabass und Geige kamen alle Instrumente zum Einsatz. Die Feierdogmusi hatte mit ihren Stücken die Lacher auf ihrer Seite. Besonderes Highlight war hier das Lied „Pudelnackert, ohne Hemd“ mit dem man durch ein paar Strofen aus eigener Feder für delikates Kopfkino sorgte. Die Chorleiterin des Männerchores und zugleich amtierende erste Bürgermeisterin von Triftern, Edith Lirsch, betonte in Ihrer Begrüßung, dass der Männerchor den Auftrag habe, altes Liedgut lebendig zu erhalten. Mit dem Lied „Herrliches Weinland“ erfüllten sie diesen auch prompt. Für weitere Lieder bat man das Publikum um Unterstützung. Dafür wurden vorab Texte zu bekannten Liedern ausgelegt. Nach dem offiziellen Teil ging es noch bis weit nach Mitternacht mit gemeinsamem Singen und Musizieren weiter. Die Bergschützen versorgten die Musikanten und Gäste hervorragend und auch das Kuchenbuffet wurde fleißig in Anspruch genommen. Ein rundum gelungener Abend und „Aufgspuit und gsunga 6.0“ wird sicher nicht lange auf sich warten lassen.